Details

EUROWEEK 2018

Dieses Jahr waren erstmals auch Delegationen aus Polen (dort wird die Euroweek 2020 in Krakau stattfinden), Kroatien und Malta vertreten. Die Schülerinnen und Schüler aus Rankweil hatten nicht nur eine Woche lang bei zahlreichen Aktivitäten die Möglichkeit, neue Freunde aus ganz Europa zu finden, sich über alle möglichen Themen auszutauschen und Brücken zu schlagen, sondern auch im Rahmen eines Ausfluges nach Brüssel die Institutionen der Europäischen Union besser kennenzulernen. Im Plenarsaal des Europäischen Parlaments durften unsere Delegierten der HTL und all der anderen vertretenen Schulen aus ganz Europa Platz nehmen und sich mit Abgeordneten austauschen, ihnen Fragen zu Nachhaltigkeit und anderen Themen stellen und somit dem demokratischen Geschehen in der EU ein wenig näher zu kommen.
Aber nicht nur inhaltsschwere Punkte standen auf dem Programm. Neben Icebreaking und Abschiedsparty hatten unsere HTLler bei zahlreichen Gelegenheiten die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu knüpfen und Jugendliche aus ganz Europa kennenzulernen. Wie schnell man sich über Landes- und Kulturgrenzen und trotz unterschiedlichster Muttersprachen näherkommen kann, bewies die ein oder andere Abschiedsträne, als es nach acht Tagen hieß, auf Wiedersehen zu sagen.

Wir bedanken uns bei Christoph Kessler, Isabella Türtscher, Ebru Cetin, Julia Schwarz, Raphael Ott, Flavio Schuricht, Ralf Pfefferkorn und Nina Lins für ihre engagierte Teilnahme an der Euroweek 2018 und Ihr bereits angelaufenes Engagement für nächstes Jahr, wenn die Euroweek bereits zum zweiten Mal in Rankweil stattfinden wird.

 

 

Quicklinks

Social Media