Details

Goldbeck Rhomberg: Klassenpatenschaft 1AHBT gestartet

Der Tag startete mit einem Workshop zum Thema „Lernen lernen“, den die neuen Goldbeck-Rhomberg-Patenkinder mit Pädagogin Monika Wohlmuth-Schweizer vom „tag eins – Büro für Wandel“ durchführten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Lokal „Hohe Brücke“ bekamen die 14-16-jährigen dann einen Crashkurs zur Patenfirma von Goldbeck-Rhomberg-Geschäftsführer Georg Vallaster. Zum Abschluss ging es auf eine aktuelle Baustelle unseres Industriebauspezialisten: das Bürogebäude Rohner II – praktischerweise direkt am Goldbeck-Rhomberg-Standort in Wolfurt. Zuvor erhielten die Schülerinnen und Schüler durch die Objektplanerin Jolanda Eiler und den GU-Projektleiter Clemens Häle spannende Einblicke in die Arbeitswelt bei Goldbeck Rhomberg und durften dann das Baufeld näher kennenlernen und besichtigen. Übrigens: Sowohl Georg als auch Jolanda und Clemens lagen mit ihrem Besuch voll auf Wellenlänge: Alle drei waren vor wenigen oder auch ein paar mehr Jahren selbst Schüler der HTL Rankweil.

In den kommenden fünf Jahren bis zum Schulabschluss stehen unter anderem Bewerbertrainings, Teambuilding-Maßnahmen und weitere Baustellenbesuche auf dem Stundenplan der Patenschaft. Zudem sollen die Schülerinnen und Schüler die Chance erhalten, bei einem Goldbeck-Rhomberg-Projekt live mitzuwirken, und auch für ihre Abschlussarbeiten kompetente Unterstützung aus der Praxis erhalten.

Bild: Die Patenkinder der HTL Rankweil mit ihrem Lehrer Mag. Phil. Thomas Fink zu Besuch auf der Goldbeck-Rhomberg-Baustelle bei Rohner in Wolfurt.

Quicklinks

Social Media