Sozialprojekt

Malawi Katete Girls School
Bildung für Mädchen

Projekthintergrund

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Patenprojekt in Malawi (www.katetegirlschool.at), bei dem vorwiegend Waisenmädchen und Mädchen unterstützt werden um ihnen eine Schulbildung zu ermöglichen.

Allgemeine Infos über Malawi

Das südostafrikanische Land Malawi liegt nach dem HDI-Index (Human Development Index) an 171. Stelle (von 188) und ist somit eines der ärmsten Länder der Welt. Über 80 % der Bevölkerung lebt von der Subsistenzwirtschaft.

71 von 100 Familien leben unter der Armutsgrenze von 1.90 Euro pro Tag.

Durch die AIDS-Welle sind von den 19 Millionen der Bevölkerung 50% unter 18 Jahren und 10% unter 15 (Stand 2017).

34,2 % (Stand 2015) der Bevölkerung sind Analphabeten, wobei der Anteil der Frauen bedeutend größer ist. Jeder vierte Mann und fast jede zweite Frau kann nicht lesen und schreiben.

Warum werden bei diesem Projekt vorwiegend Mädchen unterstützt?

Für viele Frauen ist der Weg in die Gesellschaft voller Hindernisse. Religiöse Anschauungen sperren sie zusätzlich in eine eigene Kaste, aus der nicht oder nur sehr schwer zu entkommen ist. Frauen werden darum auch öfter als Männer vom Schulbesuch ausgeschlossen. Die Folgen dieser Benachteiligung aber tragen alle: So hängt bereits die körperliche wie geistige Entwicklung des Kindes grundlegend von den Kenntnissen der Mutter über Ernährung, Gesundheit und Erziehung ab.

In Malawi zeigt die Statistik eine der höchsten Raten von verheirateten Frauen unter 18. Fast jedes zweite Mädchen wird vor 18 das erste Mal verheiratet. Kinderehen sind weit verbreitet, obwohl ein Gesetz seit 2017 Ehen unter 18 Jahren verbietet.

Durch dieses Projekt wird den Kindern und in unserem Fall besonders den Mädchen, versucht Hoffnung auf ein besseres Leben durch Bildung zu geben, denn nur Bildung kann sie aus ihrem Schicksal herauslösen und ihnen eine reelle Chance auf ein selbstbestimmtes Leben bieten. Die Hoffnung dieses Projektes beruht auch darauf, dass diese Mädchen später einmal helfen, die Lage in Malawi positiv zu verändern. Sei es durch ihren Beruf oder als Mutter, die ihren Kindern Bildung vermittelt und sie beim Schulbesuch unterstützt.

Wie helfen die Spenden der Schule?

Die Spenden werden vorwiegend für akute Notfälle, Hungersnot, Überschwemmungen, Malariaprophylaxe ... verwendet.

Die letztjährige Weihnachtsaktion (2019) gegen die Hungersnot

Die globalen Klimaveränderungen bewirken instabile Niederschläge in der klassischen Regenzeit in dieser Region zwischen November und April. In den letzten Jahren war es oft so, dass der Regen zuerst ausblieb und die Saat nicht aufgehen konnte, dann kamen sehr starke Niederschläge, sodass fast die ganze zu erwartende Ernte einfach weggespült wurde. Auch dieses Jahr war das so und die Hungersnot greift spürbar um sich. Deshalb stand der diesjährige Weihnachtsmarkt (2019) ganz im Sinne der Hungersnot in Malawi und die gesammelten Einnahmen kamen dem Sozialprojekt zu gute. 

Für weitere Informationen, oder wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben, steht ihnen die Homepage unter folgendem Link www.katetegirlschool.at zur Verfügung.

Quicklinks

Social Media